Herzlich willkommen

beim SPD-Ortsverein Flossenbürg!

Wir freuen uns übeIhren Internetbesuch.

Nutzen Sie unser Angebot und teilen Sie uns Ihre Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Wünsche mit. Gerne auch in Form eines Eintrages in unser Gästebuch.

Es geht uns um eine sichere Zukunft für alle Menschen, für Sie und Ihre Familien -hier in Flossenbürg-, um sichere Arbeitsplätze in einer lebenswerten Umwelt.  

Informieren Sie sich über unsere Geschichte, unsere Erfolge und unsere Ziele auf diesen Seiten.Werden Sie Mitglied im SPD-Ortsverein und schenken Sie uns Ihr Vertrauen wenn es gefragt ist. Wir Sozialdemokraten sind eine starke Gemeinschaft. Diskutieren Sie mit uns über die Ortspolitik- machen Sie eigene Vorschläge, wir greifen sie gerne auf! Denn Ihre Meinung zur politischen Arbeit in unseren Heimatort ist uns wichtig.

Ihre SPD Flossenbürg

Roman Schell

1.Vorsitzender

Vorschaubild

 

 

 
 

Die SPD-Abgeordneten Uli Grötsch (rechts) und Marianne Schieder mit dem Bahnvorstand Ronald Pofalla Presse Oberpfälzer SPD-Bundestagsabgeordnete machen bei der Bahn Druck

„Die Umsteigezeiten zwischen den Regionalzügen aus der Oberpfalz und den ICE-Verbindungen in Nürnberg müssen dringend kürzer werden“, forderten die beiden Oberpfälzer SPD-Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder (Schwandorf) und Uli Grötsch (Weiden) bei einem Gespräch in Berlin mit Bahnvorstand Ronald Pofalla und dem Bahn-Bevollmächtigten in Bayern Klaus-Dieter Josel. Umsteigezeiten von rund 45 Minuten sind aktuell der Normalfall. „Wir haben die klare Erwartung geäußert, dass sich die Wartezeiten in Nürnberg verkürzen müssen“, betonen Grötsch und Schieder.

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 12.10.2018

 

MdL Annette Karl, Stefan Dietl, Sabine Zeidler, Vorsitzende der AsF im Unterbezirk Weiden Presse AsF hat zur Lesung mit Stefan Dietl eingeladen

Wie sozial die AfD ist, dieser Frage geht Stefan Dietl in seinem Buch auf den Grund, welches er in Altenstadt vorgestellt hat. Er kam auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Unterbezirk Weiden in die dWirtschaft. AsF-Vorsitzende Sabine Zeidler freute sich in ihrer Begrüßung über den guten Besuch.

Stefan Dietl hatte sich vor allem aufgrund seiner gewerkschaftlichen Tätigkeit bei ver.di mit der AfD beschäftigt, um herauszufinden, ob die Alternative wirklich eine Alternative für die Arbeitnehmer und Sozialschwachen in Deutschland ist. Grundlage war dabei vor allem der Teil der sozialen und wirtschaftspolitischen Programmatik im Grundsatzprogramm, welches 2017 beschlossen wurde. Dietl machte gleich zu Beginn deutlich, dass dieses Programm neoliberal und noch stärker wie bei der FDP auf die Kräfte des Marktes ausgerichtet ist und damit keine Lösungen für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer darstellt.

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 12.10.2018

 

Ortsverein Bericht über das Konzert #zamhaltn

Bericht über das tolle #zamhaltn Konzert in Neustadt am Mittwoch mit Barbari Bavarii, Bushlandsounds und Rammeschucksn

Danke an den OV Neustadt/WN für´s organisieren! War super

O-Netz: https://www.onetz.de/oberpfalz/neustadt-waldnaab/protest-gegen-afd-zamhaltn-open-air-id2517960.html 

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 12.10.2018

 

Kreistagsfraktion Strukturpolitische Themen auf der Tagesordnung

Kreistagsfraktionssitzung in Kirchenthumbach

Der öffentliche Personennahverkehr ÖPNV und die Krankenhausversorgung waren Themen der SPD Kreistagsfraktion im „Heberbräu“. Unterstützung kam hier auch aus dem Tirschenreuther Kreistag.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neustadt WN am 09.10.2018

 

Wahlen Nachteile auf dem Land

Nicht alles aufs Ehrenamt abwälzen

Die SPD-Ortsvereine Flossenbürg und Floß haken bei Landtagsabgeordneter Annette Karl nach

Roman Schell, Eleonore Dreßler, Annette Karl und Peter Gruber (von links) brachten wichtige Themen zur Sprache.

Sie nahm sich mehr Zeit, als nur auf ein Wort. Annette Karl informierte nicht nur über allgemein interessante Themen, sie stand bei den SPD-Ortsvereinen Flossenbürg und Floß den Bürgern Rede und Antwort. Die Landtagsabgeordnete nahm in „Murphys Pilsstube“ das Motto der Veranstaltung „Auf ein Wort“ nicht zu genau, zumindest beim zeitlichen Ablauf. Rund zwei Stunden dauerten Vortrag und Diskussionsrunde. „Ich wurde in Flossenbürg und Floß schon immer gerne aufgenommen und fühle mich bei euch wohl. Noch dazu sind beide Orte Leuchtturm-Bastionen für die SPD.“

Den Bogen der Themen spannte Karl von den jungen Familien, über die Sicherheit, den Mobilfunk, das Internet, die Bahnverbindungen, das Wohnen oder die Barrierefreiheit bis hin zur Arbeits- und Tarifpolitik: „Wenn wir im ländlichen Raum den Finger in Wunden legen, geht es nicht um ein Schlechtreden oder Jammern. Auf dem Land gibt es nun einmal deutliche Nachteile. Und es ist keineswegs gottgegeben, dass alle jungen Menschen in die Zentren ziehen müssen.“

Anschließend nutzten die Männer und Frauen aus beiden Orten, unter ihnen der Flosser Bürgermeister Günter Stich, der dritte Bürgermeister der Grenzgemeinde, Peter Gruber, sowie die SPD-Vorsitzenden Roman Schell und Eleonore Dreßler, intensiv die Möglichkeit, Aspekte aufs Tablett zu bringen, die unter den Nägeln brennen. Zur Sprache kamen die Fördervereine: „Das ehrenamtliche Engagement ist extrem hoch zu bewerten. Es kann aber beispielsweise nicht sein, dass sich der Staat aus der Unterstützung für Freibäder heraushält. Das gehört zur Daseinsvorsorge.

Im weiteren Verlauf ging es um die Internetversorgung mit Glasfaser, den Ersatz für die entfallenen Straßenausbaubeiträge, den Lehrermangel oder auch um geforderte Flexibilität am Arbeitsplatz: „Passen wir auf, dass nicht erkämpfte Arbeitnehmerrechte auf dem kalten Weg ausgehebelt werden.“ Am Herzen lag der Referentin und den Gästen gleichermaßen eine gute Beteiligung an der Landtags- und Bezirkswahl. Ansonsten könnte es zu einem fatalen Ergebnis kommen.

Quelle: Der Neue Tag, 05.10.2018 Bernhard Neumann

Veröffentlicht am 07.10.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

 

 

Besucher:836616
Heute:88
Online:1
 

Adminmenü Login

Login

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 836616 -