Presseberichte


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Geld für "Tafel"


Werbung für einen guten Zweck und speziell für die "Tafeln" in Weiden und Neustadt machten Andrea Egner, Gabriele Laurich und Manfred Chwalinski (von links).

Erlös aus dem Frauenfrühstück für bedürftige Menschen

Flossenbürg. (nm) Für Tausende Menschen aus der Stadt Weiden und dem Landkreis Neustadt/WN ist eine ausreichende und vor allem gesunde Ernährung keine Selbstverständlichkeit. Dahinter steckt meist nicht fehlendes Bewusstsein, sondern oft finanzielle Not.

„Tafeln“ für Weiden und Neustadt steuern hier mit viel Engagement gegen. Unterstützt werden derzeit mit Sachleistungen rund 550 Leute. Für sie gibt es Warenkörbe, die mit Spenden von Lebensmittelmärkten in der Region gefüllt werden. Als kleiner Obolus fallen für die Empfänger zwei Euro an. Nähere Informationen brachten Vorsitzender Manfred Chwalinski und die Weidener Stadträtin Gabriele Laurich mit nach Flossenbürg.

Mit mehr als 300 Euro unterstützte am Samstag die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) mit Andrea Egner an der Spitze die Arbeit. Das Geld stammt aus einem „Frauenfrühstück“ in „Murphys Pilsstube“. Die Mitglieder des Vereins präsentierten den 45 Gästen eine Auswahl, die keine Wünsche offen ließ. Das reichte vom Müsli über Wurst, Käse und Fisch bis hin zu leckeren Salaten. Allerdings ging es nicht nur um das leibliche Wohl und die gesellige Unterhaltung. Egner forderte auf, der „Tafel“ mit Geld- und Sachspenden oder durch persönliche Mitarbeit auch weiterhin zu helfen.

Der Neue Tag  21.05.2013          Bild und Text Bernhard Neumann

 
 

 

Besucher:1201021
Heute:39
Online:1
 

 

Adminmenü Login

Login

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001201021 -

Kalender

 Abfallkalender für Flossenbürg