Presseberichte


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Jahresabschlussfeier 18.12.2010

Die Flossenbürger SPD bereitete sich zum Jahresabschluss selbst ein tolles Geschenk. Kreisvorsitzende MdL Annette Karl (links) überreichte den neuen Mitgliedern die Parteibücher. von links: MDL Annette Karl, David Mildner, Bettina Mildner, Corinna Egner und Ortsvereinsvorsitzender Roman Schell

Der Neue Tag vom 22.12.2010 Bild und Bericht Bernhard Neumann Flossenbürg. (nm) So extrem, wie zum hundertjährigen Jubiläum im Jahr 2009 wurde es zwar nicht, von Arbeitsmangel ließ sich aber auch nicht sprechen. Am Samstag ließ der SPD-Vorsitzende Roman Schell Stationen der zurückliegenden Monate Revue passieren. Bei der Jahresabschlussfeier spielte nicht zuletzt der Generationswechsel eine Rolle. Schell erinnerte sich mit den in den Gasthof „Schloßberg“ gekommenen 50 Männern und Frauen an die Termine des zu Ende gehenden Jahres: „Wir haben auf ein verstärktes Engagement jüngerer Leute gesetzt. Es ist gelungen, für die Arbeit in der SPD und genauso für das Engagement zugunsten des Allgemeinwohls zu motivieren. Das war nicht leicht, aber es ist der richtige und unverzichtbare Weg. “Wichtig sei es gewesen, Antworten auf die Frage „Warum soll ich mitmachen“ zu geben. Auf Resonanz stieß der Hinweis auf die Chance mitzumachen, mitzureden und sich einzumischen: „Für soziale Gerechtigkeit, für neue Ideen und für mehr Solidarität. Auch die SPD muss Kritik vertragen können. Aber meckern hilft nicht weiter. Nur wer etwas tut, kann erwarten, dass sich etwas ändert.“ Überaus wichtig erscheine die Einsicht in der Partei, mehr auf die Ortsvereine zu hören: „Das sind die Wurzeln.“ Von den Argumenten ließen sich Bettina Mildner, David Mildner, Corinna Egner und Fabian Kraus überzeugen. MdL Annette Karl überreichte die Mitgliedsbücher und verband das mit einem Kompliment: „In Flossenbürg zeigt sich, was persönlicher Einsatz bewirken kann.“ In seiner Eigenschaft als stellvertretender Vorsitzender auf Orts- und Kreisebene ergänzte Bürgermeister Johann Kick das mit dem Hinweis auf den Teamgeist: „Es macht Spaß, mit uns gemeinsam zu arbeiten. Nachhaltigkeit und Menschlichkeit stehen dabei auf der Werteliste ganz oben.“ unteres Bild: 1. Vorsitzender Roman Schell überreicht Peter Gruber ein Erinnerungsgeschenk für die Zeit als Juso-und SPD Vorsitzender.

 
 

 

Besucher:1201007
Heute:39
Online:1
 

 

Adminmenü Login

Login

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001201007 -

Kalender

 Abfallkalender für Flossenbürg